aphil.org

Aphorisms -- in context.

User Tools

Site Tools


de:nietzsche:briefe:1850-1857:bvn-1854_1

BVN-1854,1

An Franziska Nietzsche in Eilenburg

Naumburg, den 12 Juli. 1854.


Meine liebe Mamma!

Als wir heute Deine Briefe empfingen, worauf wir mit großer Sehnsucht gehoft hatten, war große Freude, zumal, da Du mir mit geschrieben hattest. Das große Wasser welches bei euch war, hat auch hier in der Umgegend Schaden gethan. Die Krobenmühle, die Wiesen an der Saale, und Techens Grund steht im Wasser, auch hat das selbe viele Häuser baufällig gemacht. An Elischens Geburtstag ging ich bei den herrlichen Morgen mit Augustchen spazieren wobei wir auch ihrer gedachten. Nachmittag nahm Tante Lina mich und Rosalichen mit in die Gemäldeaußtelung, welches mir sehr interesant war und wovon ich dir viel erzählen kann. Abends tranken wir auch Chokolade. Tags darauf war Tante Rikchens Geburtstag wohin ich auch mit Augustchen vor der Schule ging, und überreichte ihr zwei Kirschzweige mit den Worten:
                    Tante Rikchen, Guten Morgen,
                    Zum Geburtstags Morgen!
                    Bei den [dem] Kirschenessen,
                    Magst Du der Sorgen vergessen.
                    Aber deine Liebe,
                    Bitt’ ich daß mir bliebe.
     Nachmittags sollte ein großer Spaziergang gemacht werden, aber da das Wetter so unsicher war blieben die Tanten bei uns und Tante Rikchen hatte alles zu einer Chokolade mitgebracht die Augustchen kochen mußte und wir dann zusammen tranken, auch Onkel Dächsel und die beiden Mienen.
     Nach Pobles werd’ ich wohl nicht, ich bleibe lieber hier. Nun habe ich aber viel geschrieben meine gute Mamma daher lebe wohl, bleibe gesund, grüße Lieschen von mir und denke du mit ihr recht oft

Deines
Sohnes Fritz.

Auch Eugen grüße von mir.


Ähnlichkeiten mit Aphorismen von Nietzsches

Ähnlichkeiten mit Aphorismen von anderen

Wissenschaftliche Auslegungen

Weitere Verbindungen

Back to top
de/nietzsche/briefe/1850-1857/bvn-1854_1.txt · Last modified: 2015/09/02 18:23 (external edit)