aphil.org

Aphorisms -- in context.

User Tools

Site Tools


de:nietzsche:briefe:1859:bvn-1859_74

BVN-1859,74

An Rosalie Nietzsche in Naumburg

[Pforta, 30. November 1859]


In aller Eile schreibe ich dir heute, am Andreastage noch ein paar Worte, meine liebe Tante. Noch meinen herzlichsten Dank für vorigen Sonntag: es war doch sehr hübsch. Der Onkel hat mich bis Almrich begleitet, Wilhelm noch weiter. Das nächste Mal möchte ich eigentlich Mad. Laubscher besuchen. Leider bin ich jetzt so mit Arbeiten überhäuft daß ich keinen Brief an sie schreiben kann. Wenn Du vielleicht so gütig seien wolltest und es ihr mittheilen, so thätest Du mir einen großen Gefallen. —
     Nun lebe recht wohl, liebe Tante!

Weihnachten ist nicht allzufern!

Dein Fritz Nietzsche


Ähnlichkeiten mit Aphorismen von Nietzsches

Ähnlichkeiten mit Aphorismen von anderen

Wissenschaftliche Auslegungen

Weitere Verbindungen

Back to top
de/nietzsche/briefe/1859/bvn-1859_74.txt · Last modified: 2015/09/02 18:23 (external edit)