aphil.org

Aphorisms -- in context.

User Tools

Site Tools


de:nietzsche:briefe:1864:bvn-1864_15

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

de:nietzsche:briefe:1864:bvn-1864_15 [2015/09/02 18:23] (current)
Line 1: Line 1:
 +====== BVN-1864,15 ======
 +==== An Franziska und Elisabeth Nietzsche in Naumburg ====
  
 +<WRAP right>​[Pforta,​ 20. April 1864]\\
 +Mittwoch, früh.</​WRAP>​\\
 +
 +Liebe Mamma und Lisbeth,
 +
 +Ich schreibe heute, weil ich Euch meine Kiste schicke; diese schicke ich um sie morgen wieder zu bekommen und zwar mit einiger weißen Wäsche, insbesondre mit Hemden. Ich habe gar nichts Weißes mehr, und Sonnabend ist Festtag. Meinen neuen Anzug habe ich; er gefällt mir auch leidlich; nur die Hornknöpfe sind vergessen, ich habe sie wohl nicht bestellt. Soll ich sie noch daran machen lassen?\\
 +<​tab>​Vorigen Sonntag haben wir ganz angenehm in Almrich verlebt, ich hätte noch eine halbe Stunde bleiben können; so zeitig kam ich zurück. Was wollen wir denn nächsten Sonntag anfangen? Ich werde etwa um 3 Uhr in Naumburg anlangen und gehe dann um 6 wieder zurück. Oder wollen wir uns anderswo treffen? Vielleicht eine kleine Partie machen? Das Wetter ist hoffentlich schön, und es ist am Ende das Beste. —\\
 +<​tab>​Ihr habt Euch wohl auch recht über die ruhmreiche That unsres vaterländischen Heeres gefreut. Die Erfolge sind traun recht glänzend. Dennoch erwarten wir nicht ohne Bewegung die näheren Nachrichten,​ insbesondre die Todtenlisten. Von meinen Bekannten hat Gersdorf seinen Bruder als Ordonnanzoffizier bei der Brigade Raven in höchstgefährl. Posten; man muß auf alles gefaßt sein. In derselben Brigade steht ein Vetter von Flemming. Und so hegen wir doch mannigfache Besorgniß.\\
 +<​tab>​Meine Arbeitsfülle steigert sich recht. Denkt Ihr denn bisweilen an einige Schritte in Betreff der Stipendien? Bitte bemüht Euch ein wenig, denn ich kann darin gar nichts thun. Es dürfte sonst zu spät werden. Auch die Wahl der Universität laßt euch nicht kümmern. Für den Anfang gehe ich überall hin, nur nicht nach Halle. Soll ich Euch übrigens einmal Sonntag einen meiner Freunde mitbringen, vielleicht Kuttig?\\
 +<​tab>​Nun,​ lebt recht wohl! Wünscht mir eine gute Stimme und rechte Heiterkeit!
 +
 +<WRAP right>​Fritz.</​WRAP>​
 +
 +----
 +===== Ähnlichkeiten mit Aphorismen von Nietzsches =====
 +
 +===== Ähnlichkeiten mit Aphorismen von anderen =====
 +
 +===== Wissenschaftliche Auslegungen =====
 +
 +===== Weitere Verbindungen =====
Back to top
de/nietzsche/briefe/1864/bvn-1864_15.txt · Last modified: 2015/09/02 18:23 (external edit)